MAKS 2015

Nach langem hin und her konnte ich mich nun doch mal dazu entschliessen an die MAKS zu reisen. Im Nachhinein frage ich mich: „Warum nicht schon viel früher?“. Für mich als Fan der russischen Erzeugnisse im Bereich Luftfahrt, ist der „International Aviation und Space Salon MAKS“ das Paradies. Nirgends sonst auf der Welt bekommt man so viele Mig’s, Sukhoi’s, Tupolev’s, Yak’s und wie sie sich alle nennen vor die Linse. Alles Fluggeräte die man nur noch sehr selten in Westeuropa zu Gesicht bekommt. Der Russe ist leider nicht mehr erwünscht in den NATO Ländern und deren Vasallen (Air14 lässt grüssen). Die maks2015Russen reagierten auf die Sanktionen des Westens mit verschärften Visa Bedingungen. Trotzdem war die Einreise problemlos und unsere (organisierte) Gruppe wurde von einem freundlichen und weltoffenen Russland begrüsst. Das prallgefüllte Programm führte uns neben den allgemeinen Sachen wie Kreml und Rotem Platz, auch zu ein paar aviatischen Highlights. So wurde die Maintenance Factory #121 in Kubinka besucht, wo man aber leider die interessanten Sachen nicht fotografieren durfte. Immerhin war es uns gestattet (unsere Herkunft aus einem neutralen Staat sei es gedankt) einen Blick in die Werkshallen zu werfen. Des weiteren statteten wir dem zentralen Museum der Luftstreitkräfte in Monino ein Besuch ab. Über 170 Exponate der russischen Ingenieurskunst werden dort auf einem grossen Aussengelände gezeigt. Darunter viele Einzelstücke und Prototypen aus dem Kalten Krieg. Der Höhepunkt der Reise war natürlich die MAKS in Zhukovsky. Der Flugplatz Ramenskoje wird von der Michail Gromow Hochschule für Flugforschung betrieben und verfügt mit 5,4 km über die längste Piste in Europa. Wir hatten Tickets für die „Media Plattform“, diese ermöglichte Fotos mit der Sonne im Rücken. Moskau ich komme wieder!


Fotos vom 27.08.2015 (Maintenance Factory #121 in Kubinka):

Fotos vom 28.08.2015 (Zentrales Museum der Luftstreitkräfte in Monino):

Fotos vom 29.08.2015 (MAKS in Zhukovsky – Static Display):

Fotos vom 29.08.2015 (MAKS in Zhukovsky – Flying Display):

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.