Royal International Air Tattoo 2011

Jedes Jahr im Juli findet in Fairford das Royal International Air Tattoo, kurz „RIAT“, statt. Diesem wollte ich dieses Jahr auch beiwohnen. Während sich die Veranstalter nach wie vor als „The biggest military airshow in the world“ sehen, bietet die Realität in der Neuzeit ein etwas anderes Bild (zumindest aus meiner persönlichen Sicht). Klar, es ist nach wie vor eine sehr grosse Veranstaltung, die auch perfekt organisiert ist. Durch die vielen Airshows auf der Insel verwässert sich die Teilnehmerliste aber doch erheblich. Verständlich, welcher Internationale Gast möchte sich schon an 3-4 Airshows präsentieren die zudem alle noch at2011-233x300kurz aufeinander folgen? Zudem ist der Spass für das Publikum nicht ganz günstig und vom preislichen am oberen Ende der Skala angesiedelt. Für die Hardcore Fans und Spotter gibt es die Möglichkeit der sogenannten „FRIAT“ Tickets (Friends of Royal International Air Tattoo), mit diesen kommt man (je nach Kategorie) an allen „Betriebstagen“ in das Areal. Kostenpunkt: ca. 200.- Englische Pfund. Dazu gibt es noch ein Cap und ein Programm, fertig. Kein Vergleich zur Betreuung an einer Airpower oder anderen ähnlichen Veranstaltungen. Ein Hotel in der Nähe ist auch schwierig zu finden und die Preise werden für die RIAT – Woche entsprechend „angepasst“. Trotzdem, es lohnt sich nach wie vor dorthin zu gehen, das eine oder andere Highlight gibt es schon. Dieses Jahr war beispielsweise eine Su-27 „Flanker“ der Ukrainischen Luftwaffe zu sehen. Leider nur im Static aber immerhin konnte ich sie bei der Ankunft ablichten. Immer wieder schön ist auch die Vorführung der Avro Vulcan, des ehemaligen Bombers der Royal Airforce. Lassen wir die Bilder sprechen:

14.07.2011 – Ankunft und Training

15.07.2011 – Ankunft und Training

16.07.2011 – 1. Showtag

17.07.2011 – 2. Showtag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.