WEF 2017 in Sion

Der Januar ist für die Schweizer Aviatik Freunde jeweils das erste Highlight des Jahres, das WEF (World Economic Forum) in Davos steht auf dem Programm. So auch dieses Jahr. Die Luftwaffe hat dabei den Auftrag den gesperrten Luftraum über Davos zu sichern. In der Bilanz war nachzulesen, dass es während dieser Woche zu 3 Regelwidrigkeiten kam. Während sich die Zivilspotter jeweils auf Zürich, Basel, Dübendorf etc. konzentrieren, folgte ich dem Ruf der Schweizer Luftwaffe nach Sion. Die Walliser Airbase war mal wieder der Einsatzort der Kampfjets. Vermutlich zum letzten Mal, da sich die Luftwaffe von hier zurückziehen will. Jedoch soll die Airbase auch weiterhin als Ausweichflugplatz für Landungen bei Schwierigkeiten oder Notlagen (z.B. schlechtes Wetter) dienen. Weiterhin wird der Bund  für den Grossteil des Unterhalts aufkommen.
Bei Eiseskälte aber schönstem Wetter verbrachte ich den ganzen Tag im Anflug. Leider ist es durch die Neubauten der letzten Jahre nicht mehr möglich einen guten Spot in der Pistenmitte zu finden. Auffällig war, dass die Tiger an jenem Dienstag nicht wie in den vergangenen Jahren bei den Rotationen mitgemacht haben. Zumindest nicht mit Raketen, eventuell hat man aber auch keine mehr beschafft. Ebenfalls machen sich die Hornet-Verluste in letzter Zeit so langsam bemerkbar. So erblickte man an diesem Tag nicht gerade viele Maschinen am Himmel.


Bilder vom Dienstag 17.01.2017:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.